Die Quellen im Islam

0
1417

02. Quelle – Die Propheten

Die einzige garantierte Informationsquelle abgesehen vom Koran selbst, sind die Propheten. Denn sie sind Gesandte Allahs, die niemals außerhalb Seiner Regeln handeln. Diese Tatsache beweist uns Allah im Koran wie folgt:

„Und hätte er (der Prophet) einige von ihm erfundene und ersonnene Aussprüche gegen uns getätigt, dann hätten wir ihn bei der Rechten erfasst; dann hätten wir ihm die Schlagader durchschnitten. Und keiner hätte Uns von ihm abhalten können.“ (69/44-47)

 

 

mongolia-831290_1280Sie führen ihr Leben nach Eingebungen seitens Allah, missachten daher seine Verbote nicht und stellen ein fortwährendes Vorbild für alle Menschen dar. Das Leben, das Verhalten, die Reaktionen, die Unterhaltungen und alles was die Propheten in ihrem Leben tun sind beispielhaft, da sie Allahs Wünsche perfekt ausleben.

 

 

„Und Wir machten sie zu Vorbildern, die auf Unser Geheiß rechtleiteten, und wiesen sie an, Gutes zu tun, das Gebet zu verrichten und Almosen zu entrichten. Und sie verehrten Uns.“ (21/73)


Allah beschreibt die Aufgaben der Propheten im Koran wie folgt:

„Es steht einem Menschen, dem Allah die Schrift und die Weisheit und das Prophetentum gibt, nicht zu, zu den Leuten zu sagen: „Verehrt mich, statt Allah.“ (Er sage) Vielmehr: „Werdet auch Gottesgelehrte, indem ihr die Schrift lehrt und studiert.“ (3/79)

Ein anderer Koranvers begründet die Niederkunft der Propheten wie folgt:

„Demgemäß entsandten Wir zu euch einen Gesandten aus euerer Mitte, euch Unsere Verse vorzutragen, euch zu reinigen, euch das Buch sowie die Weisheit zu lehren, und zu lehren, was ihr nicht wusstet.“ (2/151)

Diese Informationsquelle setzt jedoch voraus, dass man zu Zeiten eines Propheten lebt. Das bedeutet gezwungenermaßen, dass diese Quelle entfällt, solange kein Prophet am Leben ist. Daraus resultiert, dass die einzige zu verwendende sichere Quelle der Koran ist.

NO COMMENTS

LEAVE A REPLY

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.