Qualität ist ein wichtiges Thema im Islam, doch in einigen Gesellschaften herrscht eine Lebensweise, die fern von Liebe, Verständnis, Toleranz, Kunst, Schönheit und Ästhetik ist. Obwohl dieser Zustand dem schönen und sauberen Lebensstil, den uns Allah im Koran beschreibt, im Ganzen widerspricht, wird dies wiederum von diesen Gesellschaften als durchaus legitim angesehen.

Ein Lebensstil ohne Qualität und eine Lebensauffassung ohne Schönheit sind für einen Muslim nicht akzeptabel. Dieser Lebensstil, fern von Qualität, kann über einen weiten Bereich unter Einbeziehung aller Aspekte des Lebens, von der Denkweise einer Person, den Genüssen des Lebens, seiner Ziele, dem Verständnis für Schönheit, Ästhetik und Humor bis zum Anstand und der Konversation verbreitet sein.

Wenn Qualität nicht geschätzt wird und wenn im Leben der Menschen kein Platz für das Verständnis für Ästhetik und Schönheit gibt, so kann die Welt der Hölle gleichen. Entgegen dem plumpen Lebensstil wird die Bedeutung der Qualität, Sauberkeit und Gründlichkeit im Koran insbesondere bekundet. Allah offenbart in der Sure al-Muddaththir, Verse 4-5 „Und reinige deine Kleider, und meide den Gräuel (des Götzendienstes)…“, und bemerkt, dass Muslime möglichst alle ihre Mittel einsetzen müssen, um ein makelloses Leben führen zu können. Daher ist Qualität einer der wichtigsten Eigenschaften der muslimischen Gesellschaften.

resimAber heute ist eines der größten Probleme der islamischen Welt, dass die Qualität, die die Muslime haben sollten, in manchen Gesellschaften fehlt. Natürlich gibt es auch aufrichtige Menschen, die die islamische Moral auf die beste Weise auffassen und die notwendige Bedeutung für die Qualität, Kunst und Ästhetik beimessen. Aber manchmal ist es der Mangel an Wissen und Bildung und manchmal das Erlernen des Islams aufgrund von Traditionen anstatt des Korans, und es gibt noch an vielen Orten der Welt muslimische Gesellschaften, die in dieser Hinsicht Mängel aufweisen.

Kreise, die insbesondere gegen Muslime Propaganda machen möchten, versuchen im Allgemeinen gerade diese Gesellschaften mit den Qualitätsmängeln als das ‚Modell des wahren Muslims‘ zu repräsentieren. Deshalb werden wir sehr oft mit Bildern und Videos im Fernsehen, in den Zeitungen und im Internet konfrontiert, die uns Einblicke über den Qualitätsmangel der Muslime aus allen Teilen der Welt gewähren. In diesem Zusammenhang verleiten solche Muslime, die den Islam falsch auffassen und falsch ausleben, die ganze Welt dazu den Islam falsch kennenzulernen.

Aufgrund dieser falschen Beispiele haben viele Leute eine Auffassung, wenn das Wort “Muslim” fällt, dass dies ein gefühlloses, liebloses und freudloses Modell ist, welches keine Ahnung von Kunst hat, die Wissenschaft ablehnt, kein Humor besitzt, sich nicht schön und ästhetisch zu kleiden weiß und fern von Modernität ist. Eine Auffassung, die keine Freude an der Musik findet, freudige Menschen nicht haben kann, der Sauberkeit keine Achtung schenkt, unfreundlich und unbarmherzig ist, und die Frauen als zweite oder sogar dritte Klasse betrachtet, kann dazu führen, dass in vielen Teilen der Welt dies als grundlegende Eigenschaften der Muslime wahrgenommen werden. Diese Wahrnehmung führt natürlich weltweit zu großen Unruhen und zu negativen Reaktionen und ermutigt die Menschen sich gegen den Islam zu richten. Die Tatsache ist jedoch, dass die Menschen gegen die falsche Wahrnehmung des Islam reagieren. Es ist das falsche Modell, welches weit verbreitet ist, der nicht den wahren Islam präsentiert.

Im Gegensatz zu diesem falschen Verständnis des Islam legt Gott im Koran einen großen Wert auf Qualität. Der Palast des Propheten Solomon zum Beispiel, welcher mit kostbaren Verzierungen und einem transparenten Glasboden geschmückt war, verweist auf die Neigusarayngen der Gläubigen für Kunst und Ästhetik. Auch, dass die Pferde von Solomon gestreichelt wurden, zeigt die Liebe der Gläubigen zu Tieren. Maria, die “über allen anderen Frauen auserwählt wurde” zeigt die Bedeutung, welche allen Frauen beigemessen werden sollte. Die Königin von Saba, die Führerin ihres Volkes, zeigt, dass eine Überlegenheit nach dem Geschlecht keinen Platz im Islam hat.

Religion bedeutet Liebe, Mitgefühl, Barmherzigkeit, Freundschaft, Schönheit, Frieden; es bedeutet die Umarmung der Armen, der Waisen, der Bedürftigen und der älteren Menschen und alles, was Gott erschaffen hat, kurz gefasst Menschen, Pflanzen, Tiere und alle Dinge. Solch ein überlegenes Verständnis der Moral wird natürlich in allen Bereichen des Lebens, der Gedanken und den Verhalten der Menschen eine enorme Qualität und Vorzüglichkeit erbringen. Deshalb würden Muslime, die diese moralischen Werte befolgen die hochwertigsten und edelsten Menschen auf der Welt sein. Damit manche muslimische Gesellschaften aus ihrer minderwertigen Lebensweise loskommen, müssen sie die Qualität als eine wichtige Eigenschaft des Islams verstehen und anerkennen, und auch als eine Pflicht ansehen, welches die Koranmoral erfordert. Um diese Eigenschaft der Muslime so gut wie möglich umsetzen zu können, müssen sie die Qualität in allen Bereichen ihres Lebens verwirklichen. Sie müssen die Qualität im positiven Sinne sich als Ziel setzen und diese mit sehr viel Geduld, Wille und Entschlossenheit umsetzen.

Sobalheykel ve sanatd die Qualität in der Kunst, Wissenschaft, Ästhetik, Politik und auch sonst überall in der muslimischen Welt  zu sehen ist, wird die negative Blickweise zum Islam, die bei manchen Menschen entstanden ist, von selbst verschwinden. Auch wenn ihr gegenüber ungläubig wäre, er aber jedoch sich in einer angenehmen Atmosphäre befände, die große Fortschritte in Sachen Liebe, Mitgefühl, Barmherzigkeit, Freundschaft, Demokratie, Wohlwollen, soziale Gerechtigkeit, Wissenschaft und Kunst aufweist, und man ihn nach seiner Meinung fragen würde, so würde ein absolutes Einverständnis folgen. Und dies ist die wahre Essenz des Islams. Das perfekteste Verständnis all dieser Eigenschaften existiert in der Moral des Islams.
Muslime, die  die Schönheit dieser islamischen Tugenden verstanden haben, tragen eine große Verantwortung, indem sie die Gesellschaften, die den Islam falsch aufgefasst haben und in erbärmlichen Zuständen leben, über diese Tatsachen aufklären. Es muss diesen Gesellschaften gezeigt werden, dass ein Modell, welches minderwertig, schmutzig, ungepflegt, verstimmt ist, fern von Modernität, Kunst, Ästhetik, Tugend und dem Feingefühl für Anstand, in keinster Weise mit dem wahren Islam vereinbar ist.

Es darf nicht vergessen werden, sollte das Gegenteil auftreten, werden sowohl viele wohlwollende Muslime ein Leben fern von der Tugend und einem Lebensmodell vom wahren Islam leben und der Erlangung der Zustimmung Allahs fernbleiben. Zudem werden sich nichtmuslimische Gesellschaften in unnötige Reaktionen und Vorurteile stürzen und mit Bedacht handeln, da sie den Islam falsch kennenlernen. Wenn dieser Zustand verhindert wird, wird die Welt dem Frieden und der Ruhe näherkommen. Sogar Gesellschaften mit unterschiedlichen Überzeugungen und Anschauungen werden in der Lage sein in Toleranz und Verständnis zusammenzuleben.

Obwohl die Möglichkeiten unseres Propheten zu seiner Zeit sehr beschränkt waren, hat er der Qualität, der Ästhetik und der Schönheit sehr viel Bedeutung beigemessen. Er hat unter schwierigen Bedingungen in der Wüste entlang seines Hauses Rosen gezüchtet. Auch unter schwierigen Umständen versuchte er ein Umfeld zu schaffen, das in Bezug auf Schönheit, Ästhetik und Qualität nicht zu übertreffen war. Unser Prophet selbst, seine Kleidung und sein Haus waren immer sehr sauber. Er hat im Rahmen der Möglichkeiten der damaligen Zeit das hochwertigste und schönste Parfüm benutzt und die feinste, prunkvollste und eleganteste Kleidung angezogen. ParfunSeine Ansprache, sein Stil, die Wahl seiner Sätze, sein Benehmen im Gespräch waren überaus hervorragend und sehr schön. Sein Gang, sein Anstand und sein Speisen sind sehr vornehm gewesen. In jedem Zustand und in jedem Moment war die Qualität beherrschend. Wenn Muslime ihr Moralverständnis und ihre Lebensweise bestimmen möchten, dann sollten sie sich an den Koran und an die schöne Moral des Propheten Mohammed halten, da er sehr viele schöne Beispiele für die Muslime aufzeigt.

 

NO COMMENTS

LEAVE A REPLY

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.